Gebäudefolien

20160624_113921
Gebäudefolien von Armolan

Durch moderne Architektur und den Wunsch vieler Hausbesitzer nach einem hellen und lichtdurchfluteten Wohnraum geht die Tendenz bei Gebäuden hin zu größeren Glasflächen. Den positiven Effekten des hellen Innenraums stehen jedoch auch negative gegenüber. Durch Gebäudefolien können viele negative Aspekte beseitigt werden.

Gebäudefolien als Schutz gegen übermäßige Sonneneinstrahlung
So heizt sich das Gebäudeinnere schneller auf, es kann zu Blendeffekten kommen und Möbel, Farben, Teppiche und Kunstwerke können ausbleichen. Ebenso bieten große Glasflächen eine geringere Privatsphäre und eine eingeschränkte (Ein-) Bruchsicherheit des Glases. Auch gesundheitliche Schäden wie Hautkrebs und grauer Star können aus der übermäßigen Sonneneinstrahlung resultieren.

Selbst durch geschlossene Fensterscheiben kann übermäßige Sonneneinstrahlung negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Genauso beim Aufenthalt im Freien schützen wir uns vor vorzeitiger Alterung der Haut mit Sonnencremes und durch Sonnenbrillen. Um den negativen Auswirkungen der Sonnenstrahlen entgegenzutreten, ohne stets die Rollläden oder Gardienen geschlossen zu halten, bieten sich hier Gebäudefolien an. Der Einsatz von Fensterfolien sorgt für die Reduktion von Sonnenstrahlung. Ein positiver Nebeneffekt ist die damit verbundene Minderung von Wärmeeinstrahlung in das Innere des Gebäudes.

20160630_155302

20160630_155238

20160630_155227

20160630_155222